Maler/in und Lackierer/in - Ausbildung - Verdienst - Beschreibung

GVD - Beruf & Karriere
 Berufsbeschreibung
» Start   » Ausbildung und Beruf   » Berufsbeschreibungen   » Maler/in und Lackierer/in

.: Berufs- und Ausbildungsinfo Maler/in und Lackierer/in


Kategorie: » Bau & Handwerk

Ausbildung: » Duale Ausbildung


Ausbildungs- und Berufsbeschreibung:



Als Maler/in und Lackierer/in bis Du ein absoluter Fachmann wenn es um das Malen, Streichen, Tapezieren oder Lackieren geht. Egal ob es um einen Gebäudeanstrich von innen oder außen geht oder um die Restaurierung von alten Gebäuden und Kirchen, Du solltest Dich mit den verschiedenen Techniken und den verschiedenen Untergründen auskennen und die richtige Material- und Technik-Auswahl auskennen. Neben dem Umgang mit Farben, Lacken, Lasuren gehört auch der Bereich Dämm,- Putz- oder Trockenbauarbeiten zu Deinem Aufgabengebiet.

Als Maler/in und Lackierer/in solltest Du über handwerkliches Geschick, Teamfähigkeit und ein Gespür für Farben und Materialien haben um die Kunden gut und stilsicher beraten zu können. Da Du öfters auf Leitern und Gerüsten arbeiten musst, solltest Du absolut schwindelfrei sein und körperlich hart arbeiten können. Du solltest Du keine Allergien gegen Lösungsmittel haben.


Maler/in und Lackierer/in


Als Maler/in und Lackierer/in arbeitest Du in Malerbetrieben, in Lackierbetrieben, in Fassadensanierungs-Betrieben und in Restaurierungs-Betrieben.


Ausbildung:



Für eine Ausbildung zum/zur Maler/in und Lackierer/in ist keine berufliche Mindestanforderung vorgeschrieben. Die meisten Betriebe setzen aber einen Hauptschulabschluss oder einen mittleren Schulabschluss (Fachoberschulreife) voraus.

Die Ausbildung zum/zur Maler/in und Lackierer/in dauert 3 Jahre. Die sogenannte Stufenausbildung untergliedert sich wie folgt: Nach zwei Jahren kann man den Abschluss zum/zur Bauten- und Objektbeschichter/in absolvieren. Im dritten Ausbildungsjahr absolvierst Du dann Deine Gesellenprüfung zum/zur Maler/in und Lackierer/in.

Solltest Du Dich für einen Abschluss zum/zur Bauten- und Objektbeschichter/in entscheiden findet nach einem Jahr eine Zwischenprüfung statt. Wenn Du die Ausbildung zum/zur Maler/in und Lackierer/in anstreben ist die Abschlussprüfung zum/zur Bauten- und Objekt­beschichter/in gleichzeitig Deine Zwischenprüfung.


Ausbildungsinhalte:



Die Ausbildungsinhalte sind in der Verordnung über die Berufsausbildung im Maler- und Lackiegewerbe geregelt:

 Verordnung über die Berufsausbildung im Maler- und Lackiegewerbe


Auszug aus den Ausbildungsinhalten und Fähigkeiten, die Du während Deiner Ausbildung laut Verordnung erlernen solltest:

  Auftragsübernahme, Planung, Vorbereitung und Organisation von Arbeitsaufgaben, Arbeiten im Team
  Einrichten von Arbeitsplätzen
  Bedienen und in Stand halten von Geräten, Werkzeugen, Maschinen und Anlagen
  Be- und Verarbeiten von Werk-, Hilfs- und Beschichtungsstoffen sowie von Bauteilen
  Prüfen, Bewerten und Vorbereiten von Untergründen
  Herstellen, Bearbeiten, Behandeln und Gestalten von Oberflächen
  Durchführen von qualitätssichernden Maßnahmen
  Umweltschutz
  u.v.m.

Während Deiner Ausbildung zum/zur Maler/in und Lackierer/in spezialisierst Du Dich im 3. Lehrjahr in eine der drei unterschiedlichen Fachrichtungen:

  Gestaltung und Instandhaltung
  Kirchenmalerei und Denkmalpflege
  Bauten- und Korrosionsschutz

Die daraus resultierenden Ausbildungsinhalte kannst Du ebenfalls in der Verordnung nachlesen.


Verdienstmöglichkeiten/Gehalt:



Beispielhafte durchschnittliche monatliche Ausbildungsvergütung: (ca.-Angaben)

1. Ausbildungsjahr: ca. 545 Euro
2. Ausbildungsjahr: ca. 595 Euro
3. Ausbildungsjahr: ca. 740 Euro

Deine Ausbildungsvergütung hängt maßgeblich von dem Ort und dem Betrieb ab, in dem Du Deine Ausbildung absolvierst.

Nach Deiner Ausbildung beträgt das beispielhafte durchschnittliche Einstiegsgehalt ca. 1.700 - 2.200 EUR brutto. Dein Gehalt hängt von Deinem Einsatzgebiet und dem Einsatzort ab. Es gibt hier jedoch tarifliche Regelungen und einen einheitlichen Mindestlohn, der nicht unterschritten werden darf. Dieser variiert je nach Bundesland zwischen 10,00 und 12,60 EUR.

Alle Zahlen zu den Gehältern sind nur Richtwerte und sollen Dir zur groben Orientierung dienen. Es können daraus keine Ansprüche geltend gemacht werden.


Weiterbildungsmöglichkeiten:



Nach Deiner Ausbildung zum/zur Maler/in und Lackierer/in kannst Du Deinen Meistertitel zum/zur Maler- und Lackierermeister/in absolvieren. Dieser ist Voraussetzung wenn Du Dich mit Deinem eigenen Betrieb selbstständig machen möchtest.

Zudem gibt es z.B. die Aus- und Weiterbildungen zum/zur Industriemeister/in Fachrichtung Lack oder zum/zur Techniker/in der Fachrichtung Farb- und Lacktechnik. Solltest Du die Fachoberschule besucht haben hast Du auch die Möglichkeit eines Studiums an einer Fachhochschule. Z.B. zum Dipl.-Ingenieur/-in Farbe (Chemie). Die Zulassungsbedingungen erfährst Du bei den jeweiligen Hochschulen.



Infolinks:



 Bundesverbandes Farbe Gestaltung Bautenschutz


Bildquelle: guerrieroale - Fotolia.com - Autor: Exxact New Media



.: Weitere Berufe aus der Kategorie Bau & Handwerk


Als Trockenbaumonteur/in stellst Du Innen- und Trennwände im Trockenbau her. Du verkleidest Wände und Decken mit Gipsplatten und Holz und dämmst die diese mit
Als Bäckermeister/in planst, überwachst und steuerst Du die Abläufe in einer Bäckerei oder einem industriellen Backbetrieb. Du leitest das Personal an, übernimmst die
Als Raumausstatter/in gestaltest und dekorierst Du Innenräume. Du berätst die Kunden bei der Auswahl der passenden Möbel & Accessoires, fertigst und montierst Vorhänge,
Als Ausbaufacharbeiter/in arbeitest Du im Innenausbau von Wohn-, Gewerbe- und Industriegebäuden. Du verputzt Wände, erstellst Trennwände im Trockenbau, verlegst Fliesen
Als Rohrleitungsbauer/in stellst Du Rohrleitungen, Druckleitungen, Armaturen und Formstücke her und verlegst diese fachgerecht. Die Rohrleitungen werden im privaten


Alle Angaben haben wir nach besten Wissen und Gewissen zusammengetragen. Sie erheben aber keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit sondern sollen Dir nur einen ersten Eindruck verschaffen. Solltest Du detailliertere Informationen benötigen besuche am besten direkt die Internetseiten der entsprechenden Schulen und informiere Dich dort nach den genauen Detail und Vorschriften. Auch die Bundesagentur für Arbeit hilft Dir bei der Auswahl und den Zulassungsbedingungen für Deine Ausbildung.



Beruf, Stichwort





» Adolf-Kolping-Berufsschule München» Adolf-Reichwein-Schule Marburg» Adolph-Kolping-Berufskolleg Münster» Albrecht-Dürer-Schule, Berufskolleg der Stadt Düsseldorf» Alfons-Kern-Schule Pforzheim» August-Bebel-Schule Offenbach am Main» Axel-Bruns-Schule Celle - Berufsbildende Schulen II» Balthasar-Neumann-Schule 1 Bruchsal» Übersicht aller Schulen für die Ausbildung


» Architektur» Banken, Versicherungen & Immobilien» Bau & Handwerk» Bildung & Soziales» Dienstleistungen» Forschung & Labor» Gesundheit, Medizin & Pflege» Groß- und Einzelhandel» Hair & Beauty» Ingenieurwesen» IT & Software» Land- und Forstwirtschaft & Umwelt» Medien» Naturwissenschaften» Recht & Steuern» Technische Berufe, Industrie, Fertigung & Produktion» Tourismus, Hotellerie & Gastronomie» Verkehr, Lager, Logistik & Transport» Werbung, Marketing & Multimedia» Wirtschaft, Verwaltung & Administration




» Alle Jobmessen 2019 anzeigen
» VDI nachrichten Recruiting Tag Ludwigsburg
31. März 2017
Ludwigsburg
» VOCATIUM 2017 Aalen
30. - 31. Mai 2017
Aalen
» nordjob Kiel
30. - 31. Mai 2017
Kiel
» vocatium Rhein-Sieg
31. Mai 2017
Bonn
» Recruiting Days Frankfurt
22. Februar 2018
Frankfurt am Main
» PERSONAL Süd 2018
24. - 25. April 2018
Stuttgart
» MACH WAS!
21. - 22. April 2018
Chemnitz
» jobmesse oldenburg
7. - 8. April 2018
Oldenburg



Informieren Sie sich jetzt über unseren Stellenmarkt.

» Mehr Infos zur Jobsuche








^