Industriekaufmann/-frau - Ausbildung - Verdienst - Beschreibung

GVD - Beruf & Karriere
 Berufsbeschreibung
» Start   » Ausbildung und Beruf   » Berufsbeschreibungen   » Industriekaufmann/-frau

.: Berufs- und Ausbildungsinfo Industriekaufmann/-frau


Kategorie: » Wirtschaft, Verwaltung & Administration

Ausbildung: » Duale Ausbildung


Ausbildungs- und Berufsbeschreibung:



Als Industriekaufmann/-frau bist Du für die Organisation und Verwaltung in Industriebetrieben verantwortlich. Deine Aufgaben sind z.B. der Einkauf und die Beschaffung von Rohstoffen und Ersatzteilen, Du verhandelst mit Kunden und Lieferanten und erstellst Angebote. Zudem kannst Du auch in den Bereichen Marketing, Vertrieb, Finanz- und Rechnungswesen oder im Personalwesen arbeiten.

Organisationstalent, ein Gefühl für Zahlen, Teamfähigkeit und ein gutes und sicheres Auftreten gegenüber den Kunden und Lieferanten solltest Du in die Ausbildung mitbringen.

Als Industriekaufmann/-frau kannst Du in Industriebetrieben aus allen Branchen und Bereichen arbeiten.


Industriekaufmann/-frau


Ausbildung:



Für eine Ausbildung zum/zur Industriekaufmann/-frau ist keine berufliche Mindestanforderung vorgeschrieben. In der Praxis setzen die meisten Betriebe aber auf Auszubildende mit Hochschulreife, mindestens aber die Mittlere Reife.

Die Ausbildung zum/zur Industriekaufmann/-frau dauert 3 Jahre Die duale Ausbildung absolvierst Du in Deinem Betrieb und an der Berufsschule und ist in der Ausbildungsverordnung geregelt.

Nach 1,5 Jahren erfolgt eine Zwischenprüfung. Die Ausbildung endet mit der bestandenen Abschlussprüfung.


Ausbildungsinhalte:



Die Ausbildungsinhalte sind in der Verordnung über die Berufsausbildung zur/zum Industriekaufmann/-frau festgelegt:

 Verordnung über die Berufsausbildung zur/zum Industriekaufmann/-frau


Auszug der Ausbildungsinhalte und Fähigkeiten, die Du während Deiner Ausbildung erlangen solltest:

  Der Ausbildungsbetrieb
  Stellung, Rechtsform und Struktur
  Berufsbildung
  Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
  Umweltschutz
  Märkte, Kunden, Produkte und Dienstleistungen
  Geschäftsprozesse und organisatorische Strukturen
  Informationsbeschaffung und -verarbeitung
  Informations- und Kommunikationssysteme
  Planung und Organisation
  Teamarbeit, Kommunikation und Präsentation
  Anwendung einer Fremdsprache bei Fachaufgaben
  Logistik
  Qualität und Innovation
  Finanzierung
  Controlling
  Auftragsanbahnung und -vorbereitung
  Auftragsbearbeitung
  Auftragsnachbereitung und Service
  Bedarfsermittlung und Disposition
  Bestelldurchführung
  Vorratshaltung und Beständeverwaltung
  Rahmenbedingungen, Personalplanung
  Personaldienstleistungen
  Personalentwicklung
  Produkte und Dienstleistungen
  Prozessunterstützung
  Buchhaltungsvorgänge
  Kosten- und Leistungsrechnung
  Erfolgsrechnung und Abschluss
  Einsatzgebietsspezifische Lösungen
  Koordination einsatzgebietsspezifischer Aufgaben und Prozesse


Verdienstmöglichkeiten/Gehalt:



Beispielhafte durchschnittliche monatliche Ausbildungsvergütung: (ca. Angaben)

1. Ausbildungsjahr: ca. 910 Euro
2. Ausbildungsjahr: ca. 965 Euro
3. Ausbildungsjahr: ca. 1.035 Euro

Deine Ausbildungsvergütung hängt maßgeblich von dem Ort und dem Betrieb ab, in dem Du Deine Ausbildung absolvierst.

Nach Deiner Ausbildung beträgt das beispielhafte durchschnittliche Einstiegsgehalt ca. 1.850 - 2.450 EUR brutto. Dein Gehalt hängt von Deinem Einsatzgebiet und dem Einsatzort ab.

Alle Zahlen zu den Ausbildungsvergütungen und Gehältern sind nur Richtwerte und sollen Dir zur groben Orientierung dienen. Es können daraus keine Ansprüche geltend gemacht werden.


Ausbildungsförderung:



In manchen Situationen hast Du während Deiner Ausbildung Anspruch auf eine Ausbildungsförderung. Ob diese für Dich zutreffen, kannst Du bei der Agentur für Arbeit prüfen lassen.

Ob Du Anspruch auf Berufsausbildungsbeihilfe hast, kannst Du vorab auch online prüfen. Die Bundesagentur für Arbeit hat hierfür einen Rechner zur Verfügung gestellt, den Du unter nachfolgendem Link aufrufen kannst.

 Berufsausbildungsbeihilfe Rechner der Bundesagentur für Arbeit


Ob Du Anspruch auf Wohngeld hast, kannst Du bei den zuständigen Wohngeldbehörden der Städte und Gemeinden prüfen lassen.


Weiterbildungsmöglichkeiten:



Nach Deiner Ausbildung zum/zur Industriekaufmann/-frau kannst Du Dich in viele Richtungen beruflich weiterbilden. So kannst Du z.B. Deine kaufmännischen Fremdsprachenkenntnisse verbessern oder Spezialisierungsweiterbildung Z.B. RIchtung Vertrieb oder Personalwesen, besuchen.

Zudem kannst Du die Prüfung zum/zur Industriefachwirt/in absolvieren. Mit einer entsprechenden Hochschulzugangsberechtigung kannst Du auch einen Bachelorabschluss im Bereich Industriebetriebswirtschaft erlangen.


Bildquelle: Peter Atkins - Fotolia.com - Autor: Exxact New Media



.: Weitere Berufe aus der Kategorie Wirtschaft, Verwaltung & Administration


Der Ausbildungsberuf Kauffrau/mann für Büromanagement vereint die drei ehemaligen Berufe Bürokaufmann, Kaufmann für Bürokommunikation und den Fachangestellten für
Als Steuerfachangestellte/r bearbeitest Du die Steuerangelegenheiten von kleinen und mittleren Unternehmen und Privatpersonen. Du erstellst die Lohn- und


Alle Angaben haben wir nach besten Wissen und Gewissen zusammengetragen. Sie erheben aber keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit sondern sollen Dir nur einen ersten Eindruck verschaffen. Solltest Du detailliertere Informationen benötigen besuche am besten direkt die Internetseiten der entsprechenden Schulen und informiere Dich dort nach den genauen Detail und Vorschriften. Auch die Bundesagentur für Arbeit hilft Dir bei der Auswahl und den Zulassungsbedingungen für Deine Ausbildung.



Beruf, Stichwort





» AFBB - Akademie für berufliche Bildung gGmbH Dresden und AWV - Akademie für Wirtschaft & Verwaltung GmbH» BBS Berufsbildende Schulen I des Landkreises Lüneburg» BBS Wirtschaft Trier» BBV-Lörrach - Verein zur Förderung der beruflichen Bildung e.V.» Berufliche Schule der Hansestadt Rostock - Wirtschaft» Berufliche Schule des Kreises Pinneberg in Pinneberg» Berufliche Schule Eutin Außenstelle Bad Schwartau» Berufliche Schule für Wirtschaft Hamburg-Eimsbüttel (BS26)» Übersicht aller Schulen für die Ausbildung


» Architektur» Banken, Versicherungen & Immobilien» Bau & Handwerk» Bildung & Soziales» Dienstleistungen» Forschung & Labor» Gesundheit, Medizin & Pflege» Groß- und Einzelhandel» Hair & Beauty» Ingenieurwesen» IT & Software» Land- und Forstwirtschaft & Umwelt» Medien» Naturwissenschaften» Recht & Steuern» Technische Berufe, Industrie, Fertigung & Produktion» Tourismus, Hotellerie & Gastronomie» Verkehr, Lager, Logistik & Transport» Werbung, Marketing & Multimedia» Wirtschaft, Verwaltung & Administration




» Alle Jobmessen 2019 anzeigen
» VDI nachrichten Recruiting Tag Ludwigsburg
31. März 2017
Ludwigsburg
» VOCATIUM 2017 Aalen
30. - 31. Mai 2017
Aalen
» nordjob Kiel
30. - 31. Mai 2017
Kiel
» vocatium Rhein-Sieg
31. Mai 2017
Bonn
» Recruiting Days Frankfurt
22. Februar 2018
Frankfurt am Main
» PERSONAL Süd 2018
24. - 25. April 2018
Stuttgart
» MACH WAS!
21. - 22. April 2018
Chemnitz
» jobmesse oldenburg
7. - 8. April 2018
Oldenburg



Informieren Sie sich jetzt über unseren Stellenmarkt.

» Mehr Infos zur Jobsuche








^