Gärtner/in - Ausbildung - Verdienst - Beschreibung

GVD - Beruf & Karriere
 Berufsbeschreibung

.: Berufs- und Ausbildungsinfo Gärtner/in


Kategorie: » Land- und Forstwirtschaft & Umwelt

Ausbildung: » Duale Ausbildung


Ausbildungs- und Berufsbeschreibung:



Als Gärtner/in bist Du ein absoluter Experte wenn es um Bäume, Pflanzen, Stauden oder Blumen geht. Du legst Gärten an, pflegst Gärten, schneidest Bäume und Pflanzen, gestaltest Außenanlagen, Wege und Plätze mit Natursteinen, Holz oder Beton. In Friedhofsgärtnereien pflegst Du zudem Gräber. Zudem legst Du Parks, Spielplätze und Sportplätze an.

Als Gärtner/in arbeitest Du, je nach Deiner Fachrichtung für die Du Dich vor Deiner Ausbildung entschieden hast, in Baumschulen, in Friedhofsgärtnereien, in Zierpflanzengärtnereien, in Gartencenter, in Baumärkten mit Gartencenter, in Obstbaubetrieben, in Staudengärtnereien, in Garten- und Landschaftsbau Betrieben, in Gemüsebaubetrieben und in städtischen Gärtnereien.


Gärtner/in


Als Gärtner/in solltest Du Freude am Umgang mit Pflanzen und an der Arbeit im Freien haben. Handwerkliches Geschick und Teamfähigkeit sind für den Beruf des/der Gärtner/in ebenso von Vorteil.


Ausbildung:



Für eine Ausbildung zum/zur Gärtner/in benötigt man keine festgeschrieben Vorbildung. Die meisten Ausbildungsbetriebe setzen jedoch einen Hauptschulabschluss oder einen mittleren Schulabschluss (Mittlere Reife, Fachoberschulreife) voraus. Die duale Ausbildung findet in Deinem Ausbildungsbetrieb und an einer Berufsschule statt.

Die Ausbildung zum/zur Gärtner/in dauert 3 Jahre. Nach dem zweiten Jahren findet eine Zwischenprüfung statt. Nach dem dritten Ausbildungsjahr absolvierst Du Deine Abschlussprüfung.

Da das Aufgabenfeld eines/r Gärtner/in sehr vielfältig ist, gibt es sieben Fachrichtungen, die ausgebildet werden. Diese lauten:

  Baumschule (Du vermehrst, pflegst und verkaufst Gehölze)
  Friedhofsgärtnerei (Du planst und pflegst Gräber und Grabanlagen)
  Garten- und Landschaftsbau (Du legst Gärten und Gartenanlagen an)
  Gemüsebau (Du vermehrst, pflegst und verkaufst Gemüse)
  Obstbau (Du vermehrst, pflegst und verkaufst Pflanzen und Obst)
  Staudengärtnerei (Du vermehrst, pflegst und verkaufst Stauden)
  Zierpflanzenbau (Du vermehrst, pflegst und verkaufst Zierpflanzen)


Ausbildungsinhalte:



Folgende Fähigkeiten und Kenntnisse solltest Du laut der Verordnung über die Berufsausbildung zum/zur Gärtner/in während Deiner Ausbildung mindestens erlangen.

 Verordnung über die Berufsausbildung zum/zur Gärtner/in


  der Ausbildungsbetrieb, betriebliche Zusammenhänge und Beziehungen
  Berufsbildung
  Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes
  Mitgestalten sozialer Beziehungen
  Arbeits- und Tarifrecht; Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit
  Natur- und Umweltschutz; rationelle Energie- und Materialverwendung
  betriebliche Abläufe und wirtschaftliche Zusammenhänge
  Wahrnehmen und Beurteilen von Vorgängen; Beschaffen und Auswerten von Informationen
  Planen, Vorbereiten und Kontrollieren von Produktion, Dienstleistungen und Arbeit
  Erfassen und Beurteilen betriebs- und marktwirtschaftlicher Zusammenhänge
  Böden, Erden und Substrate
  Kultur und Verwendung von Pflanzen
  Pflanzen und ihre Verwendung
  Kultur- und Pflegemaßnahmen
  Nutzung pflanzlicher Produkte
  Maschinen, Geräte und Betriebseinrichtungen; Materialien und Werkstoffe

Neben diesen allgemeinen Fertigkeiten und Kenntnissen, die jeder Auszubildende erlernen muss, gibt es weitere, je nach Fachrichtung, zu erlernende Fertigkeiten und Kenntnisse. Diese kannst Du in der oben genannten Verordnung unter dem aufgeführten Link nachlesen.


Verdienstmöglichkeiten/Gehalt:



Durchschnittliche, beispielhafte monatliche Ausbildungsvergütung. Je nach Ausbildungsbetrieb, Fachgebiet, Alter und Ausbildungsort (Bundesland) können diese unterschiedlich hoch ausfallen:

1. Ausbildungsjahr: 350 Euro - 725 Euro
2. Ausbildungsjahr: 470 Euro - 825 Euro
3. Ausbildungsjahr: 500 Euro - 925 Euro

Nach Deiner Ausbildung zum/zur Gärtner/in beträgt das beispielhafte durchschnittliche Einstiegsgehalt ca. 1.500 - 1.650 EUR brutto. Dein Gehalt hängt von Deinem Einsatzgebiet und dem Einsatzort ab.

Alle Zahlen zu den Ausbildungsvergütungen und Gehältern sind nur Richtwerte und sollen Dir zur groben Orientierung dienen. Es können daraus keine Ansprüche geltend gemacht werden.


Ausbildungsförderung:



In manchen Situationen hast Du während Deiner Ausbildung Anspruch auf eine Ausbildungsförderung. Ob diese für Dich zutreffen, kannst Du bei der Agentur für Arbeit prüfen lassen.

Ob Du Anspruch auf Berufsausbildungsbeihilfe hast, kannst Du vorab auch online prüfen. Die Bundesagentur für Arbeit hat hierfür einen Rechner zur Verfügung gestellt, den Du unter nachfolgendem Link aufrufen kannst.

 Berufsausbildungsbeihilfe Rechner der Bundesagentur für Arbeit


Ob Du Anspruch auf Wohngeld hast, kannst Du bei den zuständigen Wohngeldbehörden der Städte und Gemeinden prüfen lassen.


Weiterbildungsmöglichkeiten:



Solltest Du über einige Jahre Berufserfahrung verfügen kannst Du auch eine Weiterbildung zum/zur Gärtnermeister/in oder zum/zur Fachagrarwirt/-in absolvieren.

Zudem hast Du, nach dem Besuch einer Fachoberschule die Möglichkeit an einer Fachhochschule z.B. den Studiengang Dipl.-Ingenieur/in Gartenbau zu studieren. Die Zugangsvoraussetzungen erhältst Du von den jeweiligen Hochschulen.



Infolinks:



 Zentralverband Gartenbau e.V.


Bildquelle: Stocked House Studio - Fotolia.com - Autor: Exxact New Media



.: Weitere Berufe aus der Kategorie Land- und Forstwirtschaft & Umwelt


Als Landwirt/in erstellst Du land- und tierwirtschaftliche Produkte. Du säst und erntest Pflanzen, Getreide und Obst, bearbeitest Böden, verkaufst Deine erzeugten
Als Fachkraft für Agrarservice übernimmst Du Dienstleistungen für Unternehmen aus der Landwirtschaft. Du führst und wartest Landmaschinen, bewirtschaftest Böden und säst


Alle Angaben haben wir nach besten Wissen und Gewissen zusammengetragen. Sie erheben aber keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit sondern sollen Dir nur einen ersten Eindruck verschaffen. Solltest Du detailliertere Informationen benötigen besuche am besten direkt die Internetseiten der entsprechenden Schulen und informiere Dich dort nach den genauen Detail und Vorschriften. Auch die Bundesagentur für Arbeit hilft Dir bei der Auswahl und den Zulassungsbedingungen für Deine Ausbildung.



Beruf, Stichwort





» Adolf-Kolping-Berufsschule München» Berufliche Schule des Kreises Pinneberg in Elmshorn» Berufliches Schulzentrum für Wirtschaft, Ernährung und Sozialwesen Lichtenstein - Außenstelle Wilkau-Haßlau» Berufsbildende Schulen des Landkreises Saalekreis - Halle» Berufsbildende Schulen des Landkreises Verden» Berufsbildungswerk Bremen GmbH» Berufskolleg am Eichholz des Hochsauerlandkreises in Arnsberg» Berufskolleg Bonn-Duisdorf» Übersicht aller Schulen für die Ausbildung


» Architektur» Banken, Versicherungen & Immobilien» Bau & Handwerk» Bildung & Soziales» Dienstleistungen» Forschung & Labor» Gesundheit, Medizin & Pflege» Groß- und Einzelhandel» Hair & Beauty» Ingenieurwesen» IT & Software» Land- und Forstwirtschaft & Umwelt» Medien» Naturwissenschaften» Recht & Steuern» Technische Berufe, Industrie, Fertigung & Produktion» Tourismus, Hotellerie & Gastronomie» Verkehr, Lager, Logistik & Transport» Werbung, Marketing & Multimedia» Wirtschaft, Verwaltung & Administration




» Alle Jobmessen 2019 anzeigen
» VDI nachrichten Recruiting Tag Ludwigsburg
31. März 2017
Ludwigsburg
» VOCATIUM 2017 Aalen
30. - 31. Mai 2017
Aalen
» nordjob Kiel
30. - 31. Mai 2017
Kiel
» vocatium Rhein-Sieg
31. Mai 2017
Bonn
» Recruiting Days Frankfurt
22. Februar 2018
Frankfurt am Main
» PERSONAL Süd 2018
24. - 25. April 2018
Stuttgart
» MACH WAS!
21. - 22. April 2018
Chemnitz
» jobmesse oldenburg
7. - 8. April 2018
Oldenburg



Informieren Sie sich jetzt über unseren Stellenmarkt.

» Mehr Infos zur Jobsuche








^