Feinwerkmechaniker/in - Ausbildung - Verdienst - Beschreibung

GVD - Beruf & Karriere
 Berufsbeschreibung
» Start   » Ausbildung und Beruf   » Berufsbeschreibungen   » Feinwerkmechaniker/in

.: Berufs- und Ausbildungsinfo Feinwerkmechaniker/in


Kategorie: » Technische Berufe, Industrie, Fertigung & Produktion

Ausbildung: » Duale Ausbildung


Ausbildungs- und Berufsbeschreibung:



Als Feinwerkmechaniker/in stellst Du feinmechanische und optische Produkte aus der Stanz- und Drehtechnik und der Umformtechnik her. Dies können z.B. Achsen, Vorrichtungen, Stanzwerkzeuge, Stanzteile, Drehteile, Zylinder oder Wellen sein. Du arbeitest z.B. im Maschinenbau, Formenbau oder im Werkzeugbau. Neben der Herstellung führst Du auch Wartungs- und Reparaturarbeiten durch und hältst Maschinen und Anlagen instand. Neben der manuellen Bearbeitung und Herstellung der Produkte arbeitest Du mit computergesteuerten Maschinen.

Den Ausbildungsberuf Feinwerkmechaniker/in gibt es erst seit 2002. Davor hießen die Berufe Dreher, Feinmechaniker, Maschinenbaumechaniker und Werkzeugmacher.

Als Feinwerkmechaniker/in arbeitest Du in industriellen Betrieben des Maschinen- und Werkzeugbaus bei Unternehmen z.B. aus dem Bereich Drehtechnik, Stanztechnik, Umformtechnik oder des Formenbaus.


Feinwerkmechaniker/in


Neben handwerklichen Geschick, technischen Verständnis und einem räumlichen Vorstellungsvermögen solltest Du sehr genau und zuverlässig arbeiten können, da die Produkte, die Du herstellst millimetergenau nach den technischen Zeichnungen hergestellt werden müssen.


Ausbildung:



Für eine Ausbildung zum/zur Feinwerkmechaniker/in benötigt man keine rechtlich vorgeschrieben schulische Vorbildung. Die meisten Ausbildungsbetriebe setzen jedoch den Hauptschulabschluss in den meisten Fällen jedoch einen mittleren Schulabschluss (Mittlere Reife, Fachoberschulreife) voraus.

Die Ausbildungsdauer beträgt in der Regel 3,5 Jahre. Die duale Ausbildung absolvierst Du in Deinem Ausbildungsbetrieb und an einer Berufsschule. Nach 2 Jahren findet eine Zwischenprüfung statt. Nach 3,5 Jahren absolvierst Du Deine Abschlussprüfung.


Ausbildungsinhalte:



Folgende Fertigkeiten, Fähigkeiten und Kenntnisse solltest Du laut der Verordnung über die Berufsausbildung zum/zur Feinwerkmechaniker/in während Deiner Ausbildung mindestens erlangen.

 Verordnung über die Berufsausbildung zum/zur Feinwerkmechaniker/in


  Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht
  Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes
  Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
  Umweltschutz
  Betriebliche, technische und kundenorientierte Kommunikation
  Planen und Steuern von Arbeitsabläufen; Kontrollieren und Beurteilen der Arbeitsergebnisse
  Qualitätsmanagement
  Prüfen und Messen
  Fügen
  Manuelles Spanen und Umformen
  Maschinelles Bearbeiten
  Instandhalten und Warten von Betriebsmitteln
  Unterscheiden, Zuordnen und Handhaben von Werk- und Hilfsstoffen; Wärmebehandlung
  Programmieren von numerisch gesteuerten Geräten, Maschinen oder Anlagen
  Bearbeiten auf Werkzeugmaschinen
  Aufbauen und Prüfen von hydraulischen, pneumatischen und elektropneumatischen Steuerungen
  Montieren und Inbetriebnehmen
  Instandhalten von technischen Systemen

Die Ausbildung zum/zur Feinwerkmechaniker/in gliedert sich in einen allgemeinen Teil und in einen der nachfolgenden Schwerpunkte:

  Maschinenbau
  Feinmechanik
  Werkzeugbau
  Zerspanungstechnik


Verdienstmöglichkeiten/Gehalt:



Durchschnittliche beispielhafte monatliche Ausbildungsvergütung im Bereich Industrie. Im Bereich Handwerk fällt das Gehalt im Schnitt geringer aus. Je nach Ausbildungsbetrieb und Ausbildungsort können diese unterschiedlich hoch ausfallen:

1. Ausbildungsjahr: 560 Euro
2. Ausbildungsjahr: 600 Euro
3. Ausbildungsjahr: 650 Euro
4. Ausbildungsjahr: 700 Euro

Nach Deiner Ausbildung zum/zur Feinwerkmechaniker/in beträgt das durchschnittliche Einstiegsgehalt ca. 1.500 - 2.000 EUR brutto. Dein Gehalt hängt von Deinem Einsatzgebiet und dem Einsatzort ab.

Alle Zahlen zu den Ausbildungsvergütungen und Gehältern sind nur Richtwerte und sollen Dir zur groben Orientierung dienen. Es können daraus keine Ansprüche geltend gemacht werden.


Ausbildungsförderung:



In manchen Situationen hast Du während Deiner Ausbildung Anspruch auf eine Ausbildungsförderung. Ob diese für Dich zutreffen, kannst Du bei der Agentur für Arbeit prüfen lassen.

Ob Du Anspruch auf Berufsausbildungsbeihilfe hast, kannst Du vorab auch online prüfen. Die Bundesagentur für Arbeit hat hierfür einen Rechner zur Verfügung gestellt, den Du unter nachfolgendem Link aufrufen kannst.

 Berufsausbildungsbeihilfe Rechner der Bundesagentur für Arbeit


Ob Du Anspruch auf Wohngeld hast, kannst Du bei den zuständigen Wohngeldbehörden der Städte und Gemeinden prüfen lassen.


Weiterbildungsmöglichkeiten:



Neben Deiner Ausbildung zum/zur Feinwerkmechaniker/in kannst Du Dich durch Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen in bestimmte Bereiche spezialisieren. Diese sind z.B. Feinwerktechnik oder Trenntechniken.

Solltest Du über einige Jahre Berufserfahrung verfügen kannst Du auch eine Weiterbildung zum/zur Feinwerkmechanikermeister/in absolvieren.

Solltest Du über die notwendige Hochschulzugangsberechtigung verfügen, kannst Du z.B. auch ein Studium in die Fachrichtung Konstruktionstechnik, Mikrotechnik oder Maschinenbau absolvieren.


Bildquelle: industrieblick - #79348450 - Fotolia.com - Autor: Exxact New Media



.: Weitere Berufe aus der Kategorie Technische Berufe, Industrie, Fertigung & Produktion


Als Fachkraft für Lebensmitteltechnik arbeitest Du in der Produktion industriell gefertigter Lebensmittel. Du stellst die Lebensmittel nach vorgegebenen Rezepturen an
Als Pharmakant/in arbeitest Du in der Produktion pharmazeutischer Erzeugnisse. Du richtest die Maschinen ein und überprüfst diese während des Herstellungs- und
Als Chemikant/in arbeitest Du in der Produktion chemischer Erzeugnisse. Du richtest die Maschinen ein und überprüfst diese während des Herstellungs- und
Als Brauer/in und Mälzer/in gewinnst Du aus Getreide Malz und stellst verschiedene Biersorten her. In Deutschland gibt es derzeit ca. 1.300 Brauereien, die auf gut
Als Feinoptiker/in stellst Du optische Produkte aus verschiedenen Materialien in der Einzel- und Serienfertigung her. Dies können z.B. optische Gläser und Linsen sein,


Alle Angaben haben wir nach besten Wissen und Gewissen zusammengetragen. Sie erheben aber keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit sondern sollen Dir nur einen ersten Eindruck verschaffen. Solltest Du detailliertere Informationen benötigen besuche am besten direkt die Internetseiten der entsprechenden Schulen und informiere Dich dort nach den genauen Detail und Vorschriften. Auch die Bundesagentur für Arbeit hilft Dir bei der Auswahl und den Zulassungsbedingungen für Deine Ausbildung.



Beruf, Stichwort





» Adolf-Reichwein-Schule Marburg» August-Griese-Berufskolleg Löhne» Axel-Bruns-Schule Celle - Berufsbildende Schulen II» BBS Gewerbe und Technik Trier» BBS II Göttingen - Berufsbildende Schulen II Göttingen» Bertha Benz Schule - Gewerbliche, Ernährungs- und Sozialwissenschaftliche Schule Sigmaringen» Berufliche Schule 2 Nürnberg» Berufliche Schule des Kreises Pinneberg in Elmshorn» Übersicht aller Schulen für die Ausbildung


» Architektur» Banken, Versicherungen & Immobilien» Bau & Handwerk» Bildung & Soziales» Dienstleistungen» Forschung & Labor» Gesundheit, Medizin & Pflege» Groß- und Einzelhandel» Hair & Beauty» Ingenieurwesen» IT & Software» Land- und Forstwirtschaft & Umwelt» Medien» Naturwissenschaften» Recht & Steuern» Technische Berufe, Industrie, Fertigung & Produktion» Tourismus, Hotellerie & Gastronomie» Verkehr, Lager, Logistik & Transport» Werbung, Marketing & Multimedia» Wirtschaft, Verwaltung & Administration




» Alle Jobmessen 2019 anzeigen
» VDI nachrichten Recruiting Tag Ludwigsburg
31. März 2017
Ludwigsburg
» VOCATIUM 2017 Aalen
30. - 31. Mai 2017
Aalen
» nordjob Kiel
30. - 31. Mai 2017
Kiel
» vocatium Rhein-Sieg
31. Mai 2017
Bonn
» Recruiting Days Frankfurt
22. Februar 2018
Frankfurt am Main
» PERSONAL Süd 2018
24. - 25. April 2018
Stuttgart
» MACH WAS!
21. - 22. April 2018
Chemnitz
» jobmesse oldenburg
7. - 8. April 2018
Oldenburg



Informieren Sie sich jetzt über unseren Stellenmarkt.

» Mehr Infos zur Jobsuche








^