Bauzeichner/in - Ausbildung - Verdienst - Beschreibung

GVD - Beruf & Karriere
 Berufsbeschreibung

.: Berufs- und Ausbildungsinfo Bauzeichner/in


Kategorie: » Bau & Handwerk

Ausbildung: » Duale Ausbildung


Ausbildungs- und Berufsbeschreibung:



Als Bauzeichner/in arbeitest Du eng mit Architekten und Bauingenieuren zusammen. Bevor ein geplantes Gebäude, eine Straße gebaut werden kann musst Du als Bauzeichner/in die Darstellung des Gebäudes und seiner einzelnen Gebäudeteile und Versorgungseinrichtungen maßstabsgerecht und DIN-gerecht darstellen. Heute geschieht dies hauptsächlich mit einer entsprechenden CAD-Software. Nach Deinen erstellten Plänen wird das Gebäude, die Straße oder die Außenanlage dann gebaut und gilt als Richtlinie für alle am Bau tätigen Gewerken.

Als Bauzeichner/in musst Du sehr genau und gewissenhaft arbeiten. Du solltest die eingesetzte CAD-Software im Schlaf beherrschen, ein räumliches Vorstellungsvermögen besitzen, solltest Dich mit unterschiedlichen Baustoffen und Materialien auskennen und in Physik, Mathematik und der Berechnung von Flächen fit sein.


Bauzeichner/in


Als Bauzeichner/in arbeitest Du in Architekturbüros, in Ingenieurbüros, bei Bauunternehmen, bei Bauträgern oder in Bauämtern und Baubehörden.


Ausbildung:



Für eine Ausbildung zum/zur Bauzeichner/in ist keine berufliche Mindestanforderung vorgeschrieben. Die meisten Betriebe setzen aber mindestens einen mittleren Schulabschluss (Fachoberschulreife) oder die Hochschulreife voraus. In manchen Fällen reicht aber auch ein sehr guter Hauptschulabschluss aus.

Die Ausbildung zum/zur Bauzeichner/in dauert 3 Jahre. Die duale Ausbildung absolvierst Du in Deinem Betrieb und an einer Berufsschule. Nach 2 Jahren absolvierst Du eine Zwischenprüfung.

Die Zwischenprüfung kann in nachfolgenden Gebieten stattfinden:

  Zweidimensionale Darstellungen, Parallelperspektiven
  Freihandzeichnungen
  Baugruben, Gräben, Gründungen und Verbau
  Baukörper aus Steinen, Bauwerksabdichtungen
  Beton und Stahlbeton


Ausbildungsinhalte:



Die Ausbildungsinhalte sind in der Verordnung über die Berufsausbildung zum/zur Bauzeichner/in geregelt:

 Verordnung über die Berufsausbildung zum/zur Bauzeichner/in


Auszug aus den Ausbildungsinhalten und Fähigkeiten, die Du während Deiner Ausbildung laut Verordnung erlernen solltest:

  Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht
  Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes
  Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
  Umweltschutz
  Organisation und Kommunikation, Arbeitsabläufe
  Zusammenarbeit mit Behörden und anderen am Bau Beteiligten
  Umgang mit Informations- und Kommunikationstechniken
  Techniken des Zeichnens
  Auswahl und Verwendung von Baustoffen und Bauelementen
  Mitwirken bei Bauprozessen und Durchführen von Bauarbeiten
  Bestandsaufnahme und Vermessung
  Rechnergestütztes Zeichnen
  Konstruieren von Bauteilen
  Qualitätssichernde Maßnahmen, Kundenorientierung
  Erstellen von Plänen und Zeichnungen, fachspezifische Berechnungen

Deine Ausbildung zum/zur Bauzeichner/in absolvierst Du in eine der drei unterschiedlichen Fachrichtungen:

  Architektur
  Ingenieurbau
  Straßen- und Landschaftsbau


Verdienstmöglichkeiten/Gehalt:



Beispielhafte durchschnittliche monatliche Ausbildungsvergütung: (ca. Angaben)

1. Ausbildungsjahr: ca. 620 Euro
2. Ausbildungsjahr: ca. 820 Euro
3. Ausbildungsjahr: ca. 1.075 Euro

Deine Ausbildungsvergütung hängt maßgeblich von dem Ort und dem Betrieb ab, in dem Du Deine Ausbildung absolvierst. Grundsätzlich gehört das Ausbildungsgehalt eines/r Bauzeichner/in eher zu den besser bezahlten Ausbildungsberufen.

Nach Deiner Ausbildung beträgt das beispielhafte durchschnittliche Einstiegsgehalt ca. 1.800 - 2.200 EUR brutto. Dein Gehalt hängt von Deinem Einsatzgebiet und dem Einsatzort ab.

Alle Zahlen zu den Ausbildungsvergütungen und Gehältern sind nur Richtwerte und sollen Dir zur groben Orientierung dienen. Es können daraus keine Ansprüche geltend gemacht werden.


Ausbildungsförderung:



In manchen Situationen hast Du während Deiner Ausbildung Anspruch auf eine Ausbildungsförderung. Ob diese für Dich zutreffen, kannst Du bei der Agentur für Arbeit prüfen lassen.

Ob Du Anspruch auf Berufsausbildungsbeihilfe hast, kannst Du vorab auch online prüfen. Die Bundesagentur für Arbeit hat hierfür einen Rechner zur Verfügung gestellt, den Du unter nachfolgendem Link aufrufen kannst.

 Berufsausbildungsbeihilfe Rechner der Bundesagentur für Arbeit


Ob Du Anspruch auf Wohngeld hast, kannst Du bei den zuständigen Wohngeldbehörden der Städte und Gemeinden prüfen lassen.


Weiterbildungsmöglichkeiten:



Nach Deiner Ausbildung zum/zur Bauzeichner/in hast Du, nach einigen Jahren Berufserfahrung, verschiedene Möglichkeiten der Fort- und Weiterbildung. So kannst Du z.B. die Ausbildung zum/zur Techniker/in der Fachrichtung Bautechnik oder Vermessungstechnik oder Techniker/in für Betriebswirtschaft absolvieren.

Solltest Du über die entsprechenden Zulassungsvoraussetzungen verfügen kannst Du z.B. auch ein Studium als Dipl.-Ingenieur/-in Architekt an einer Fachhochschule absolvieren. Die entsprechenden Zulassungsbedingungen erfährst Du auch den Internetseiten der Fachhochschulen.


Bildquelle: imageteam - Fotolia.com - Autor: Exxact New Media



.: Weitere Berufe aus der Kategorie Bau & Handwerk


Als Trockenbaumonteur/in stellst Du Innen- und Trennwände im Trockenbau her. Du verkleidest Wände und Decken mit Gipsplatten und Holz und dämmst die diese mit
Als Bäckermeister/in planst, überwachst und steuerst Du die Abläufe in einer Bäckerei oder einem industriellen Backbetrieb. Du leitest das Personal an, übernimmst die
Als Raumausstatter/in gestaltest und dekorierst Du Innenräume. Du berätst die Kunden bei der Auswahl der passenden Möbel & Accessoires, fertigst und montierst Vorhänge,
Als Ausbaufacharbeiter/in arbeitest Du im Innenausbau von Wohn-, Gewerbe- und Industriegebäuden. Du verputzt Wände, erstellst Trennwände im Trockenbau, verlegst Fliesen
Als Rohrleitungsbauer/in stellst Du Rohrleitungen, Druckleitungen, Armaturen und Formstücke her und verlegst diese fachgerecht. Die Rohrleitungen werden im privaten


Alle Angaben haben wir nach besten Wissen und Gewissen zusammengetragen. Sie erheben aber keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit sondern sollen Dir nur einen ersten Eindruck verschaffen. Solltest Du detailliertere Informationen benötigen besuche am besten direkt die Internetseiten der entsprechenden Schulen und informiere Dich dort nach den genauen Detail und Vorschriften. Auch die Bundesagentur für Arbeit hilft Dir bei der Auswahl und den Zulassungsbedingungen für Deine Ausbildung.



Beruf, Stichwort





» Albrecht-Dürer-Schule, Berufskolleg der Stadt Düsseldorf» Alfons-Kern-Schule Pforzheim» Arnold Bode Schule - Berufliche Schule der Stadt Kassel» Axel-Bruns-Schule Celle - Berufsbildende Schulen II» Berufliche Schule Direktorat 11 Nürnberg» Berufliches Schulzentrum für Technik II - Handwerkerschule Chemnitz» Berufsbildende Schule 3 der Region Hannover» Berufsbildende Schule des Landkreises Ahrweiler» Übersicht aller Schulen für die Ausbildung


» Architektur» Banken, Versicherungen & Immobilien» Bau & Handwerk» Bildung & Soziales» Dienstleistungen» Forschung & Labor» Gesundheit, Medizin & Pflege» Groß- und Einzelhandel» Hair & Beauty» Ingenieurwesen» IT & Software» Land- und Forstwirtschaft & Umwelt» Medien» Naturwissenschaften» Recht & Steuern» Technische Berufe, Industrie, Fertigung & Produktion» Tourismus, Hotellerie & Gastronomie» Verkehr, Lager, Logistik & Transport» Werbung, Marketing & Multimedia» Wirtschaft, Verwaltung & Administration




» Alle Jobmessen 2019 anzeigen
» VDI nachrichten Recruiting Tag Ludwigsburg
31. März 2017
Ludwigsburg
» VOCATIUM 2017 Aalen
30. - 31. Mai 2017
Aalen
» nordjob Kiel
30. - 31. Mai 2017
Kiel
» vocatium Rhein-Sieg
31. Mai 2017
Bonn
» Recruiting Days Frankfurt
22. Februar 2018
Frankfurt am Main
» PERSONAL Süd 2018
24. - 25. April 2018
Stuttgart
» MACH WAS!
21. - 22. April 2018
Chemnitz
» jobmesse oldenburg
7. - 8. April 2018
Oldenburg



Informieren Sie sich jetzt über unseren Stellenmarkt.

» Mehr Infos zur Jobsuche








^