Augenoptiker/in - Ausbildung - Verdienst - Beschreibung

GVD - Beruf & Karriere
 Berufsbeschreibung

.: Berufs- und Ausbildungsinfo Augenoptiker/in


Kategorie: » Dienstleistungen

Ausbildung: » Duale Ausbildung


Ausbildungs- und Berufsbeschreibung:



Als Augenoptiker/in berätst Du Kunden bei der Auswahl von Brillen, Kontaktlinsen, Sonnenbrillen oder anderen Sehhilfen. Du bearbeitest Brillengläser und Brillenfassungen und korrigierst Fehlsichtigkeiten durch die für den Kunden passende Sehhilfe. Zudem reparierst und passt Du Brillen an. Der Beruf des/der Augenoptikers/in ist sehr abwechslungsreich. Bist Du doch auf der einen Seite Handwerker und auf der anderen Seite Verkäufer und Stilberater.

Als Augenoptiker/in kannst Du in Betrieben für Augenoptik arbeiten oder in optischen und feinmechanischen Industriebetrieben.


Augenoptiker/in


Ausbildung:



Für eine Ausbildung zum/zur Augenoptiker/in ist keine schulische Vorbildung rechtlich vorgeschrieben. Die meisten Betriebe setzen aber einen guten Hauptschulabschluss bzw. einen mittleren Schulabschluss (Fachoberschulreife) voraus.

Zudem solltest Du ein technisches Verständnis und handwerkliches Geschick in die Ausbildung mitbringen. Ein Sinn für Ästhetik, Stil und Farben sollte ebenfalls vorhanden sein, um die Kunden bei der richtigen Auswahl der zu ihnen passenden Sehhilfe beraten zu können. Freundlichkeit und Kontaktfreudigkeit gegenüber den Kunden sind ebenso von Vorteil.

Die Ausbildung zum Augenoptiker/in dauert in der Regel 3 Jahre und endet mit der Gesellenprüfung. Nach 2 Jahren musst Du eine Zwischenprüfung ablegen. Die Ausbildung absolvierst Du in einem Betrieb und an der Berufsschule.

Die Ausbildungsinhalte sind in der Verordnung über die Berufsausbildung zum/zur Augenoptiker/in geregelt:

 Verordnung über die Berufsausbildung zum/zur Augenoptiker/in


Auszug aus den Ausbildungsinhalten und Fähigkeiten, die Du während Deiner Ausbildung zum/zur Augenoptiker/in laut Verordnung mindestens erlernen solltest:

  Brillengläser bearbeiten und einfassen
  Werkzeuge und Maschinen pflegen
  Brillen modifizieren und instand setzen
  Brillengläser, Kontaktlinsen und vergrößernde Sehhilfen nach optischen Eigenschaften und Wirkungen
beurteilen
  Kundenspezifische Sehanforderungen ermitteln und Kunden beraten
  Korrektionsbedarf ermitteln
  Kunden beraten und Dienstleistungen anbieten
  Brillen optisch und anatomisch anpassen
  Sehhilfen abgeben
  Waren verkaufen
  Rechnungswesen und Kalkulation durchführen
  Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht
  Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes
  Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
  Umweltschutz und rationelle Energieverwendung
  Arbeitsabläufe planen; Technische Kommunikation
  Berufsbezogene Vorschriften und Normen anwenden


Verdienstmöglichkeiten/Gehalt:



Beispielhafte durchschnittliche monatliche Ausbildungsvergütung: (ca.-Angaben je nach Bundesland und Ausbildungsbetrieb)

1. Ausbildungsjahr: 350-600 Euro
2. Ausbildungsjahr: 450-700 Euro
3. Ausbildungsjahr: 550-850 Euro

Das Gehalt hängt maßgeblich von dem Ort und dem Betrieb ab, in dem Du arbeitest. Am höchsten ist das Gehalt in den Bundesländern Bundesländer Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Saarland, am niedrigsten in Schleswig-Holstein und Berlin.

Nach Deiner Ausbildung beträgt das beispielhafte durchschnittliche Einstiegsgehalt ca. 1.400 - 2.200 EUR brutto. Dein Gehalt hängt von Deinem Einsatzgebiet und dem Einsatzort ab. Wenn Du die Prüfung zum/zur Augenoptikermeister/in absolviert hast, beträgt Dein beispielhaftes Einstiegsgehalt im Schnitt bei ca. 2.200 und 3.500 EUR.

Alle Zahlen zu den Ausbildungsvergütungen und Gehältern sind nur Richtwerte und sollen Dir zur groben Orientierung dienen. Es können daraus keine Ansprüche geltend gemacht werden.


Ausbildungsförderung:



In manchen Situationen hast Du während Deiner Ausbildung Anspruch auf eine Ausbildungsförderung. Ob diese für Dich zutreffen, kannst Du bei der Agentur für Arbeit prüfen lassen.

Ob Du Anspruch auf Berufsausbildungsbeihilfe hast, kannst Du vorab auch online prüfen. Die Bundesagentur für Arbeit hat hierfür einen Rechner zur Verfügung gestellt, den Du unter nachfolgendem Link aufrufen kannst.

 Berufsausbildungsbeihilfe Rechner der Bundesagentur für Arbeit


Ob Du Anspruch auf Wohngeld hast, kannst Du bei den zuständigen Wohngeldbehörden der Städte und Gemeinden prüfen lassen.


Weiterbildungsmöglichkeiten:



Nach Deiner Ausbildung zum/zur Augenoptiker/in kannst Du auch Deinen Augenoptikermeister/in Titel absolvieren. Als Augenoptikermeisterin kannst Du auch Dein eigenes Fachgeschäft für Augenoptik eröffnen. Die Möglichkeit zur Ausbildung zum Augenoptikermeister/in besteht z.B. im ZVA-Bildungszentrum Knechtsteden, der Fachakademie Hankensbüttel, der Augenoptikerinnung Brandenburg oder dem Landungsinnungsverband des bayerischen Augenoptiker-Handwerks. Die Ausbildung dauert 1 Jahr in Vollzeit und bis 2,5 Jahre in Teilzeit.

Nach Deiner Gesellenprüfung und einem Jahr Berufserfahrung kannst Du auch einen Lehrgang zum/zur Staatlich geprüften(r) Augenoptiker/in Augenoptikermeister/in absolvieren. Dieser dauert mind. 4 Semester und Kann an der Höheren Fachschule für Augenoptik in Köln, der Fachakademie für Augenoptik in München, dem Staatlichen Berufsbildenden Schulzentrum in Jena und der Optonia Ergänzungsschule in Diez absolviert werden.

Es gibt auch den Studiengang Augenoptik. Dieser wird z.B. an der Hochschule Aalen, der Fachhochschule in Jena oder der Fachhochschule in München angeboten. Die schulische Mindestanforderung ist die Fachhochschulreife. Der Abschluss ist der Bachelor Master und die Dauer beträgt 7 Semester.



Infolinks:



 Zentralverband der Augenoptiker und Optometristen
 be optician


Bildquelle: coldwaterman - Fotolia.com - Autor: Exxact New Media



.: Weitere Berufe aus der Kategorie Dienstleistungen


Als Kaufmann/frau für Dialogmarketing berätst Du Kunden, bearbeitest Reklamationen und Aufträge und verkaufst Waren und Dienstleistungen im Bereich Direkt- und
Als Uhrmacher/in stellst Du Uhren, Uhrwerken, Uhrenteile und andere Zeitmessgeräte aller Art und Größe her und reparierst und restaurierst diese. Zudem berätst Du die
Als Fotograf/in bist Du absoluter Experte wenn es um das Fotografieren von Personen, Landschaften, Architektur, Produkten und vielen anderen Dingen geht. Schon während
Bei der Ausbildung zum/zur Automatenfachmann/-frau kannst Du zwischen zwei unterschiedlichen Fachrichtungen wählen. Bei der Fachrichtung Automatendienstleistungen stellst
Als Sport- und Fitnesskaufmann/-frau bist Du für die Organisation und kaufmännische Verwaltung in Fitness-Studios und Sportstätten verantwortlich. Du berätst die Kunden,


Alle Angaben haben wir nach besten Wissen und Gewissen zusammengetragen. Sie erheben aber keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit sondern sollen Dir nur einen ersten Eindruck verschaffen. Solltest Du detailliertere Informationen benötigen besuche am besten direkt die Internetseiten der entsprechenden Schulen und informiere Dich dort nach den genauen Detail und Vorschriften. Auch die Bundesagentur für Arbeit hilft Dir bei der Auswahl und den Zulassungsbedingungen für Deine Ausbildung.



Beruf, Stichwort





» Albrecht-Dürer-Schule, Berufskolleg der Stadt Düsseldorf» Alice-Salomon-Schule Hannover-Herrenhausen Berufsbildende Schule für Gesundheit und Soziales der Region Hannover» Augenoptiker- und Optometristen-Innung des Landes Brandenburg» Balthasar-Neumann-Schule 1 Bruchsal» BBS Gewerbe und Technik Trier» BBS II Gifhorn - Augenoptikerschule Hankensbüttel» Berufliche Schule Direktorat 8 Nürnberg» Berufliches Schulzentrum Bau und Technik Dresden» Übersicht aller Schulen für die Ausbildung


» Architektur» Banken, Versicherungen & Immobilien» Bau & Handwerk» Bildung & Soziales» Dienstleistungen» Forschung & Labor» Gesundheit, Medizin & Pflege» Groß- und Einzelhandel» Hair & Beauty» Ingenieurwesen» IT & Software» Land- und Forstwirtschaft & Umwelt» Medien» Naturwissenschaften» Recht & Steuern» Technische Berufe, Industrie, Fertigung & Produktion» Tourismus, Hotellerie & Gastronomie» Verkehr, Lager, Logistik & Transport» Werbung, Marketing & Multimedia» Wirtschaft, Verwaltung & Administration




» Alle Jobmessen 2019 anzeigen
» VDI nachrichten Recruiting Tag Ludwigsburg
31. März 2017
Ludwigsburg
» VOCATIUM 2017 Aalen
30. - 31. Mai 2017
Aalen
» nordjob Kiel
30. - 31. Mai 2017
Kiel
» vocatium Rhein-Sieg
31. Mai 2017
Bonn
» Recruiting Days Frankfurt
22. Februar 2018
Frankfurt am Main
» PERSONAL Süd 2018
24. - 25. April 2018
Stuttgart
» MACH WAS!
21. - 22. April 2018
Chemnitz
» jobmesse oldenburg
7. - 8. April 2018
Oldenburg



Informieren Sie sich jetzt über unseren Stellenmarkt.

» Mehr Infos zur Jobsuche








^